Timotheus Maas

Opernloft Freitag, 20. November 2020 von Opernloft

Lernt unser Ensemble näher kennen - Heute mit dem Bassbariton Timotheus Maas, der sich gerne neuen Herausforderung stellt.

Was ist dein Lieblingsthema in der Oper?
Mein Lieblingsthema in der Oper ist das Machtspiel zwischen dem Bösewicht und einer unschuldigen Person, bei der der Schurke die Gutmütigkeit der anderer Personen missbraucht. Zum Glück kommt das bei Bass Partien in der Oper relativ häufig vor. Dadurch ist meistens klar, dass ich den Bösewicht spiele! Herrlich! Aber ich finde es auch sehr schön eine zerbrechliche Rolle spielen zu dürfen, die an Liebeskummer leidet.

Was ist deine Lieblingsoper und warum?
Das ist für mich sehr einfach, das ist Wozzeck von Alban Berg! Die Geschichte ist fantastisch und die Musik, die darauf komponiert wurde, ist einfach unbeschreiblich! Alle Emotionen und Handlungen werden sozusagen durch die Musik auf eine wunderschöne und expressive Art illustriert! Das ist so genial und keine andere Oper hat das in diesen Maßen! Mein absolute Traum wäre es Wozzeck singen zu dürfen!!!

Was war dein bisher ungewöhnlichster Auftritt?
Das war als ich Osmin aus der Entführung von dem Serail gespielt habe. Ich war wie ein Dragqueen, mit Pfauenfedern verkleidet und musste auf den höchsten High Heels laufen lernen. Es war eine der Inszenierungen die ich am meisten genossen habe! Dazu beneide ich die Frauen die auf High Heels singen dürfen, das fühlte sich komischerweise besonders gut an, auch wenn es bei mir ein bisschen brauchte bevor ich überhaupt darauf laufen konnte...

Welche Rolle hättest du gerne gespielt, konntest es aber nie, weil du nicht die passende Stimme dafür hast?
Die erste Rolle woran ich denke ist Canio in Leoncavallo´s I Pagliacci! Vor allem die dramatische Szene wo Canio seine Arie Vesti la giubba singt, ist herrlich! Das muss doch ein Traum für jeder Tenor sein. Ich sehe meine Chancen relativ gering an dafür gefragt zu werden.. ;)

Tim Maas spielt Orpheus in Orpheus in der Unterwelt, Nils in Semiramis und ist häufig bei verschiedenen Opern-Slams dabei. Neben Opern mag er auch Volks- und Tanzmusik vor allem aus den 20er und 30er Jahre. Sein Lieblingslied ist "De Drankduivel", weil die Melodie und die Erzählung so mitreißend ist. In dem Lied geht es um die Schwäche von Menschen und um furchtbare, aussichtslose Situationen im Leben.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.