Rolf-Mares-Preis 2010

In diesem Jahr bekommt die Intendantin des Opernlofts von der Jury den Rolf-Mares-Preis für die "herausragende Regie" der Händeloper "Tolomeo".

Zum dritten Mal in Folge geht einer der begehrten „Hamburger Theater-Oscars“ an eine Produktion des Opernlofts. Regisseurin Inken Rahardt wird in der Kategorie „Herausragende Inszenierung“ für die Regie von Händels Oper „Tolomeo“ (Prem. 9.10.2009) ausgezeichnet.

Das Historiendrama um die Brüder Tolomeo und Alessandro wird in Inken Rahardts Inszenierung zu einer spannenden Familiengeschichte von heute. Die Bühne wird zur Leinwand, und die Charaktere drücken ihre Gedanken und Emotionen mit Farbe aus. „Tolomeo“ wurde als Beitrag des Opernlofts zum Händel Jahr 2009 von der Behörde für Kultur, Sport und Medien gefördert und ist fester Bestandteil des Opernloft-Spielplans.

Mehr Infos zum Rolf Mares Preis bekommen Sie unter http://www.rolf-mares-preis.de/

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren