Sängerensemble

diese Seite wird zur Zeit noch überarbeitet.
Wir proben in den nächsten Monaten viele neue Sänger in unsere Opernproduktionen ein und entwickeln neue Produktionen.

Darlene Dobisch

Die Sopranistin wurde in den USA geboren. Sie studierte Gesang an Universitäten in Massachusetts und Michigan sowie an der Musikhochschule Lübeck. Sie erhielt zahlreiche Preise und Stipendien. Engagements hatte sie im NDR Chor, am Theater Neustrelitz und im Opernloft, wo sie Violetta in La Traviata, Königin der Nacht in Die Zauberflöte und Olympia in Hoffmanns Erzählungen sang. Seit zehn Jahren arbeitet sie mit dem Berliner Dirigenten Christoph Hagel („Die Zauberflöte in der U-Bahn“) und den Berliner Symphonikern zusammen. Sie ist Mitglied bei „barockwerk Hamburg“. 2015 ging sie mit dem Crossover-Stück "Breakin' Mozart" auf Europa-Tournee.

aktuelle Partien im Opernloft
Sängerkrieg

Soomi Hong

Die aus Südkorea stammende Mezzosopranistin studierte am Mozarteum in Salzburg und an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Im internationalen Josef-Dichler-Wettbewerb gewann sie den 3. Preis. Sie sang in zahlreichen Opernproduktionen, unter anderem die Zweite Dame in Die Zauberflöte und Don Ramiro La finta Giardiniera, Siebel in Gounods Faust, Orfeo in Orfeo ed Euridice und Genevieve in Pelleas et Melisande von Debussy. Als Konzertsängerin stand sie auf Bühnen in Europa und Korea. Im Opernloft sang sie jeweils die Titelrolle in Händels Tolomeo und Bizets Carmen. Außerdem begeisterte sie das Publikum in vielen Sängerkriegen.

aktuelle Partien im Opernloft
Sängerkrieg

Susan Jebrini

Susan Jebrini studierte Architektur an der Leibniz Universität Hannover und gestaltete schon während des Studiums viele Bühnenbilder. Für das Opernloft übernahm sie die Ausstattung der CSI Opera – einer stirbt immer sowie Rigoletto.
Parallel studierte Susan Jebrini privat bei Prof.Charlotte Lehmann Gesang und arbeitete als Sängerin u.A. bereits auf der Ruhrtriennale, dem Staatstheater Hannover, dem Nationaltheater Mannheim, dem Festival Oper auf dem Lande, Opernloft und ist Teil des Solistenensembles Tamar unter der künstlerischen Leitung von Prof.Rupert Huber.

aktuelle Partien im Opernloft
Scarpia

Stepan Karelin

Der gebürtige Russe lebt seit 2008 in Österreich. Er studierte an der Kunstuniversität Graz und legte im Jahr 2014 erfolgreich sein Diplom ab. Im Rahmen seines Studiums sang Stepan Karelin u.a. Rollen in Die Zauberflöte und Viva la Mamma von G. Donizetti Auf der Bühne war Stepan Karelin nach seinem Studium unter anderem in den Opern Dido und Aeneas, Paganini und L'êlisir d'amore zu erleben. Als Konzertsänger trat er in vielen europäischen Ländern auf, vor allem in Deutschland, Österreich, Polen und Russland. Mit Opernloft debütierte der Bariton im Sommer 2018 mit Carmen im Ernst-Deutsch-Theater.

aktuelle Partien im Opernloft
Albert (Werther)
Sängerkrieg

Daniela Kettner

Daniela Kettner wurde in Neustadt in Holstein geboren. Nach dem Studium der Historischen Musikwissenschaft an der Universität Hamburg nahm sie 2004 ihr Gesangsstudium an der Musikhochschule Köln auf. Ein einjähriger Stipendiumsaufenthalt führte sie 2006/07 an die Universität für Musik Wien. Schon während des Studiums war Daniela Kettner in zahlreichen Opernproduktionen zu erleben, so z. B. In Hofmann’s Erzählungen und Orfeus in der Unterwelt von Offenbach.Seit Jahren ist Daniela Kettner auch durch rege Konzerttätigkeit einem breiten Publikum bekannt; Ihr Oratorienrepertoire umfasst Werke von Pergolesi, Bach, Händel, Mozart und Rossini bis hin zu zeitgenössischen Werken wie der „Jazzmesse“ von Christian M. Gabriel.
aktuelle Partien im Opernloft

Krimioper - Tod im Terminal

Aline Lettow

Die Sopranistin wurde in Bad Ischl geboren. 2012 schloss sie ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater München ab. Sie sang als Solistin bei Konzerten der deutschen Kulturtage im Irak. Seit 2006 steht sie beim jährlichen Weihnachtskonzert in Kitzbühel und München auf der Bühne. Außerdem war sie in zahlreichen Opernproduktionen zu sehen, u.a. in Die Fledermaus, Romeo et Juliet und La Vida Breve. Sie sang die Titelpartie in Tosca im Opernloft und im Carl-Orff Saal in München Haydn's Schöpfung. 2013 stand sie beim Oscar-Straus-Wettbewerb im Finale. In der Christuskirche München sang sie das Requiem von Verdi und die F-Moll Messe von Bruckner.

aktuelle Partien im Opernloft
Tosca

Sängerkrieg

Richard Neugebauer

Der Berliner Tenor lernte mit sieben Jahren Geige, mit zwölf Jahren Klavier. Neben seinem BWL-Studium arbeitete er als Chortenor, seit 2005 fest an der Komischen Oper Berlin. Nach privatem Gesangsunterricht machte er sich 2010 selbstständig. Er war an der Wiener Staatsoper im Traumfresserchen und in Alcina zu hören. Im Opernloft sang er Hauptrollen in Carmen, Manon und Thais, an der Hamburger Kammeroper in Die Zauberflöte und La Traviata. 2013 war er Abdel Kadir Bin Omar Al Ahmad in AiRossini an der Neuköllner Oper. 2014 debütierte er beim Choriner Opernsommer als Prinz in Rusalka. Mit "Die Nacht der Operette" ist er regelmäßig auf Deutschland-Tournee.

aktuelle Partien im Opernloft
Cavaradossi

Henrike Puskeppel

Die Mezzosopranistin sang schon im Kindesalter bei Opernproduktionen der staatlichen Jugendmusikschule Hamburg und der HfMT Hamburg mit. Sie studierte Schulmusik an der HfMT Hamburg und schloss ein Gesangsstudium an der HMT Rostock an. Bühnenerfahrungen konnte sie in der Spielzeit 2015/2016 als zweiter Knabe in der Zauberflöte am Staatstheater Schwerin und am Theater Vorpommern bei Carmen im Opernchor sammeln und trat in dem Zusammenhang auch beim Classic Open Air Berlin auf. Im Sommer 2017 sang sie bei den Eutiner Festspielen und beim Schleswig-Holstein Musik Festival.Ein solistisches Konzert mit der Hamburger Orchestergemeinschaft führte Henrike Puskeppel in die Große Laeiszhalle Hamburg.

aktuelle Partien im Opernloft
Mauja (Die Prinzessin der Feen)

Marie Sophie Richter

Marie Sophie Richter studierte zunächst an der HfMT Hamburg und schloss 2017 den Master Gesang an der HfMT Köln ab. Während des Studiums wurde sie von der Nikolaus-Reiser-Stiftung gefördert. Inzwischen lebt und arbeitet die Sängerin in Hamburg. Neben ihrer Konzerttätigkeit in den Bereichen Lied, Alte Musik und Oratorium ist die Sopranistin u.a. in Opernproduktionen der freien Szene aktiv. Zuletzt war sie am Theater Aachen für die Kinderoper Gold von L.Evers und 2017 am Theater Kiel für Skylla und Glaukos von J.M. Leclair unter der Leitung von Václav Luks engagiert.

aktuelle Partien im Opernloft
Krimioper - Tod im Terminal

Nina Schulze

Die in Norddeutschland geborene Sopranistin Nina Schulze absolvierte ihr Gesangsstudium in Bremen und Rostock. Ihr Repertoire als lyrischer Koloratursopran umfasst sowohl das Opern- als auch das Konzert-, Lied- und Oratorienfach. Während ihres Studiums gastierte Nina 2011 u.a. am Volkstheater Rostock. Weitere Gastspiele führten sie nach München, Winterthur und Zürich. Als Ensemble- und Chorsängerin arbeitete Nina mit der Zürcher Singakademie, sowie mit dem Vocalconsort Berlin und dem Chor des Opernhaus Zürich. Nach einigen Jahren am Bodensee lebt Nina seit November 2017 in Hamburg

aktuelle Partien im Opernloft
Titania (Die Prinzessin der Feen)

Fotorechte/ Impressum Künstlerportraits

Nina Schulz - copyright Janina Snatzke
Marie Sophie Richter - copyright Andrey Weyers
Beatrice Forler- copyright Anna Stawicki
Darlene Dobisch - copyright Inga Sommer
prinzessin GP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren