Oper am Kai: Eröffnungswochenende

Opernloft Montag, 5. Juli 2021 von Opernloft

So war das erste Wochenende "Oper am Kai"!

Ein laues Sommerlüftchen, ein wunderschöner, blauer Abendhimmel, die blinkenden Lichter des Hafens - und mitten drin Unsere Künstler*innen und die ersten Gäste von "Oper am Kai". Mehr hätten wir uns für unser Eröffnungswochenende der neuen Konzertreihe auf unserer Elbterrasse nicht wünschen können! Gefördert wird "Oper am Kai" im Rahmen des Kultursommers Hamburg.

Am 16. Juli konnten wir unseren neuen Spielort direkt an der Elbe mit "Opera Italiana" endlich eröffnen. Mit dabei waren drei wohlbekannte Gesichter - und Stimmen aus dem Opernloft: Sopranistin Freja Sandkamm, die zuletzt mit dem Rolf-Mares-Preis für ihre Violetta in der Opernloft-Traviata ausgezeichnet wurde, Tenor Ljuban Zivanovic, bekannt aus Werther und ebenfalls "La Traviata" (und bald zu sehen in "Faust"!) und Bass-Bariton Timotheus Maas, der mit den Produktionen "Semiramis" und "Orpheus in der Unterwelt" ab Herbst auf der Opernloftbühne zu erleben sein wird. Zu hören gab es italienische Arien und neapolitanische Canzonen. Begleitet wurden die drei von Pianistin Makiko Eguchi und Violinist André Böttcher.

"Ein besseres Wetter hätte man sich für das erste Open-Air-Event des Opernlofts am Alten Fährterminal ja nun wirklich nicht vorstellen können. Bei herrlich blauem Abendhimmel und einem lauen Lüftchen saß das Publikum am Freitag auf der Außenterrasse mit Wein und Flammkuchen und lauschte neapolitanischen Liedern und italienischen Opernarien.[…] Am Ende kam ein wunderbar entspannter Abend heraus, der für die Hamburger Klassikszene neue Akzente setzt." - Hamburger Abendblatt

Von ganz anderer Klanglichkeit, aber nicht weniger Qualität, war dann der zweite Abend "Auf der Reeperbahn, nachts um halb eins" mit Sopranistin Marie Sophie Richter, Mezzosopranistin Rebecca Aline Frese und Bariton Lukas Anton. Hamburg Schlager und Hafenlieder, gepaart mit Liebesduetten aus Oper, luden das Publikum zu mitschunkeln ein. Markus Bruker am Klavier und Krzysztof Gediga am Akkordeon sorgten für die passende Begleitung.

Abgerundet wurde das erste "Oper am Kai"-Wochenende mit dem "Familienkonzert" am Sonntagnachmittag, welches bereits für Kinder ab fünf Jahren geeignet ist. Sopranistin Darlene Ann Dobisch, Mezzosopranistin Soomi Hong und Pianistin Makiko Eguchi führten durch einen Nachmittag voll Opernmusik, die auch die Kleinsten schon mitreißt. Mit dabei waren bekannte Stücken aus Mozarts "Zauberflöte" und "Hänsel und Gretel" sowie Musical-Melodien aus "Cats" und "Marry Poppins". Spielerisch und mit viel Spaß konnten so Familien in dem besonderen Ambiente auf der Elbterrasse den Opern-Einstieg wagen. Das zweite Familienkonzert findet am 8. August statt, es gibt noch einige Restkarten!

Weitere Termine für "Oper am Kai" finden Sie hier.

Die schönsten Eindrücke des ersten Wochenendes von "Oper am Kai":

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.